Vera Joppig

Gesangslehrerin

Singer-Songwriter

Grafikdesignerin

Vera Joppig
mandala

Mein Weg ist anscheinend der Umweg, bevor ich mit 39 endlich mit dem Musikstudium begann, probierte ich 20 Jahre lang alles Mögliche aus, Jobs, Ausbildungen, Ortsveränderungen, was auch immer.

  • Ich war ein paar Jahre passionierter Hippie und Aussteigerin in meiner Heimatstadt Freiburg
  • begann zwei Studien, erst Ägyptologie, dann an der PH Erdkunde und Geografie
  • jobbte als Hostess auf Messen, als Wäscherin in einer Klinik, war Bardame in der Schweiz
  • pflückte in Israel sechs Monate lang Orangen
  • wanderte nach Kalifornien aus, kam nach einem Jahr wieder nach Hause
  • arbeitete als Löterin und bestückte Leiterplatten in Freiburg
  • lernte professionellen Jazztanz an einer Privatschule in Düsseldorf
  • arbeitete als Datentypistin in Stuttgart
  • machte zwei Jahre lang eine Ausbildung als Europasekretärin (Englisch, Französisch, Spanisch)
  • war Geschäftsführerin in einem kleinen Laden für Mode- und Silberschmuck
  • kaufte in Bali Schmuck für den Laden ein und wäre beinahe dort geblieben
  • reiste durch Asien und Australien in meinem Sabbatjahr
mandala

Danach studierte ich vier Jahre lang Musik an der Jazz- & Rockschule Freiburg, im Hauptfach Gesang bei Cécile Verny und im Nebenfach Klavier bei Philipp Moehrke. Zusätzlich zum Studium machte ich eine dreijährige Stimmausbildung bei Leopold Kern ("die Schönen der Nacht"). Davor hatte ich Gesangsunterricht bei Bon Hi Kim (klassisch), Deviana Daudsjah (Jazz, Pop) und Carla Cook (Soul, Jazz).

mandala

1999 machte ich mich als Gesangslehrerin selbständig und bin seit 2011 von der Umsatzsteuer befreit, weil ich aufgrund meiner langjährigen Erfahrung als Musiklehrerin ordnungsgemäß auf einen Beruf oder eine Prüfung vor einer juristischen Person vorbereite.

mandala

Während und nach dem Studium besuchte ich zahlreiche Fortbildungen und Workshops: Gesang und die menschliche Stimme in Zusammenhang mit Tanz, Bewegung, Schauspiel, Ausdruck, Improvisation, Identität.

mandala

Starke stimmtechnische Einflüsse sind für mich:

  • funktionales Stimmtraining nach Eugen Rabine
  • Atempolarität nach Erich Wilk + Dr. Charlotte Hagena (lunar-solar)
  •  Musik-Kinesiologie
  • Roy Hart Theatre, Malérargues (the human voice, dark voice)

Yoga begleitet mich mit mehr oder weniger großen Unterbrechungen seit 25 Jahren,
2003-2011 intensives Training in TriYoga und Vinyasa Yoga.

mandala

2012 begann ich die vielen angefangenen Songs, Text- und Musikfragmente, die in Ordnern, Schubladen und auf meinem PC herumlagen, in Form zu bringen und zu Ende zu schreiben. 2014 veröffentlichte ich als turn turQuoise meine Debut CD „StormBrides“.

Alle Songs sind geschrieben, komponiert, programmiert, eingesungen und gemischt von mir. Die Fotos hat Ellen Schmauss gemacht, für Haare und MakeUp war Nadine Günther verantwortlich, für das grafische Layout der CD ich.

mandala

Ende 2016 hatte ich Lust noch mal etwas anderes zu machen und stieß auf T-Shirts und Print-on-Demand-Shops. Auf der Suche nach einer geeigneten Nische entdeckte ich die Zentangle® Methode des Muster Zeichnens. Vier Monate lang zeichnete ich jeden Tag 1-3 Stunden meine Muster und lernte Neues über Schatten, Farbe, Form, Perspektive, Bildkomposition, 3Dimensionalität etc. Am 1. April 2017 eröffnete ich meinen Partnershop Line2Rhyme bei Spreadshirt.